Rückerstattung vom Semesterticket bis zum 31.05. noch möglich
Hochschule & Politik, Titelblatt

Rückerstattung vom Semesterticket bis zum 31.05. noch möglich

Für das Sommersemester 2021 ist eine Rückerstattung vom Semesterticket (ca. 167,55 Euro) unter anderem auch wegen der Abwesenheit durch die Corona Pandemie möglich. Aber es gibt auch zahlreiche andere Gründe für eine Rückerstattung.

Erneut können Studierende aufgrund der Corona-Pandemie als Erstattungsgrund die Abwesenheit angeben. Im letzten Semester nutzten zahlreiche Studierenden die Möglichkeit für die Rückerstattung des Semestertickets. Für das Sommersemester 2020 war keine Rückerstattung möglich, da eine Einigung scheiterte. Für die Sachbearbeitung der Rückerstattungsanträge musste vom AStA zusätzliches Personal eingestellt werden. Als Frist für das SoSe 2021 gilt der 31.05.2021.

Gründe für die Rückerstattung sind unter anderem:

  1. Schwerbehinderte Student*innen, die im Besitz eines amtlichen Schwerbehindertenausweises mit gültiger Wertmarke sind, haben nach dem SGB IX Anspruch auf unentgeltliche Beförderung
  2. Schwerbehinderung mit einem Grad von mind. 50 ohne Merkzeichen
  3. Pflege von Angehörigen und Erziehungsberechtigten schwerbehinderter Kinder
  4. Finanzielle Gründe
  5. Gesundheitliche Gründe
  6. Mutterschutz
  7. Abwesenheit durch die Corona Krise.
    1. Ihr müsst nachweisen, dass ihr in diesem Semester keine Präsenzveranstaltungen belegt und dass der Haupt- oder Zweitwohnsitz der*des Studi nicht im Geltungsbereich des Semester Tickets liegt. Der Geltungsbereich ist das Bundesland Niedersachsen und Bremen, alle Menschen, die außerhalb dieser Bundesländer gemeldet sind und nur online Veranstaltungen belegen, können sich das Semesterticket zurückerstatten lassen
    2. Der Nachweis über den Wohnort (Meldebescheinigung) darf nicht älter sein als der 01.03.2021.

Weitere Informationen und den Antrag findet ihr auf der Webseite des AStAs.


Mit Material vom AStA.
Foto: Semesterticket mit 100 Euro Schein und 167,55 Euro auf Zettel – (c) Christopher Bohlens

26. Mai 2021

About Author

Christopher Bohlens Schreibt immer irgendwas über Hochschule, Politik oder Veranstaltungen, wo es so richtig kracht. Liebt investigativen Journalismus und beschäftigt sich viel mit Daten.