Ausschreibung der Studierendenschaft – AStA-Finanzreferent*in und Kassenprüfer*innen gesucht
Hochschule & Politik, Titelblatt

Ausschreibung der Studierendenschaft – AStA-Finanzreferent*in und Kassenprüfer*innen gesucht

Die Studierendenschaft sucht ab Oktober 2020 ein*e Finanzrefent*in sowie zwei Kassenprüfer*innen. Wenn ihr euch mit Finanzen auskennt und euch für die studentische Vertretung engagieren wollt, solltet ihr einen Blick in die Ausschreibungen werfen.

Der Haushalt der Studierendenschaft umfasst rund eine halbe Million Euro im Jahr, ohne Semesterticket und andere durchlaufende Posten. Weil dies eine Menge Geld ist, gibt es das AStA Finanzreferat, welches die studentischen Finanzen verwaltet. Da dort ein Referent aufhört, sucht die Studierendenschaft Nachfolger*innen. Ebenso sucht der AStA dazu zwei Kassenprüfer*innen, ähnlich wie bei Vereinen. Beide Tätigkeiten stellen wir euch kurz vor. Wer letztendlich Finanzreferent*in oder Kassenprüfer*in wird, entscheidet am 21.10.2020 das Student*innenparlament (StuPa). Wie das Geld der Studierendenschaft verwendet wird, haben wir mittels OpenSpending visualisiert. Wie der Semesterbeitrag sich zusammensetzt, lest ihr hier.

Finanzreferent*in

Der*die Finanzreferent*in verwaltet die Gelder der Studierendenschaft und berichtet zum Beispiel dem StuPa oder dessen Finanzausschuss. Der bisherige Amtsinhaber ist seit zwei Amtsperioden im Amt und steht für die Einarbeitung zur Verfügung. Der*Die AStA-Finanzreferent*in erhält für ihr*sein ehrenamtliches Engagement eine monatliche Aufwandsentschädigung von derzeit 850,00 Euro (brutto). Die Einarbeitungszeit erstreckt sich bis einschließlich Dezember 2020. Die Details findet ihr in der Ausschreibung.

Kassenprüfer*innen

Ebenso sucht die Studierendenschaft zwei Kassenprüfer*innen für die Wirtschaftsprüfung. Diese prüfen zum Beispiel alle eingereichten Rechnungen von studentischen Initiativen und Referaten. Ebenso merken sie an, falls etwas in den Finanzen nicht stimmt. Für die Tätigkeit gibt es eine Aufwandsentschädigung von 100 Euro. In der Ausschreibung stehen die Aufgaben und Bedingungen. Auch hier soll die Wahl am 21. Oktober stattfinden.

Mangelnde Transparenz

Die Ausschreibung hat der StuPa-Vorsitz per E-Mail am 08. September 2020 an verschiedene E-Mail Verteiler der Studierendenschaft verschickt, mit aktuellem Stand vom 07. Oktober ist die Ausschreibung nicht auf der Homepage des AStAs zu finden. Über die mangelnde Transparenz von Ausschreibungen hat die Univativ bereits berichtet.


Mit Material der Ausschreibung vom StuPa Uni Lüneburg.

Foto: Mieten Rekrutierung Karriere Geschäft Menschliche – (c) Pixabay

8. Oktober 2020

About Author

Christopher Bohlens Schreibt immer irgendwas über Hochschule, Politik oder Veranstaltungen, wo es so richtig kracht. Liebt investigativen Journalismus und beschäftigt sich viel mit Daten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.